Was versteht man unter Diversifikation?

Börsensymbole Bulle und Bär auf einer deutschen Aktie - Aktiensparplan

Wenn man im Rahmen des Börsenhandels von einer Diversifikation spricht, dann ist damit gemeint, dass man sein Vermögen auf mehrere Anlageobjekte verteilt. Hierdurch streust Du Dein Vermögen und teilst es auf mehrere Anlagemöglichkeiten auf.

Der Begriff wird auch in der Wirtschaftslehre sehr häufig verwendet. So können Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen um Wachstum zu sichern und Risiken auszugleichen.

Die Diversifikation in der Historie

Bereits die alten Babylonier kannten vor ca. 2000 Jahren die Aufteilung auf mehrere Geldanlagen. Sie teilten das Vermögen auf Land und Geschäft auf, um damit ihre Liquidität zu sichern. Andere Kulturkreise übernahmen das Prinzip und führten zu großen Teilen die Diversifikation ein.

Welches Ziel verfolgt man damit?

Durch eine Diversifikation deiner Geldanlage verteilst du das Risiko, anstatt alles in nur eine Aktie zu investieren. Wenn du mehrere Aktien in deinem Portfolio hältst, senkst du dein Verlustrisiko mehr, als wenn du alles in eine einzige Aktie steckst.

Je mehr unterschiedliche Wertpapiere du hast, desto weiter fällt dein Risiko. Du gleichst dich damit dem „normalen“ Risiko an der Börse an. Wenn du deine Geldanlage noch weiter streust, senkt sich hierdurch dein Risiko jedoch nicht mehr weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*